Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Der Heureka Outperformance Fonds gewann im Vergleich zum Vormonat +16%. Er ist jetzt seit Jahresanfang positiv.

Der DAX gewann im November +13%. Die positiven Neugigkeiten über die Coroanvirus-Impfstoffe lösten ab Anfang November die erhoffte Kurswirkung aus.

Die Versichungsaktien im Portfolio von Heureka stiegen annähernd +40%. Ebenfalls sehr stark waren Rohstoff- und Stahlaktien mit ähnlichen Steigerungen. Negativ waren lediglich Goldminenaktien, die allerdings gering gewichtet waren.

Wie geht es jetzt vermutlich weiter? Nach wie vor fehlen den Versicherungsaktien im Heureka Portfolio noch +50% zu den Ständen am Anfang des Jahres. Das durchschnittliche erwartete Aktien-KGV für 2021 liegt im Portfolio bei circa 6. Das ist etwa 2/3 billiger als bei den meisten Indizes. Einige Aktien im Portfolio sind mit einem erwarteten KGV unter 3 bewertet.

Ab Mitte Dezember erwarte ich eine starke Erholung der Goldminen. Zum einen haben Goldminen im letzten Jahrzehnt praktisch immer im 4. Quartal deutlich verloren, um ab Mitte Dezember diese Verluste in wenigen Wochen wieder aufzuholen. Zum anderen sind manche Goldminen historisch sehr billig, gemessen an den erwarteten Gewinnen und am Wert der Goldreserven. Auch der schwache Dollar, wie derzeit, stützt meist den Goldpreis. Goldminen- Positionen werden bald stark angehoben.

Die Chancen für die nächsten Monate sehen gut aus. Immer noch gibt es deutlich unterbewerte Aktien. Aber die Börse wird keine Einbahnstraße sein. Der Coronavirus und die wechselnden Nachrichten über seine Ausbreitung und die Erfolge und Rückschläge bei den Impfungen werden Kurse schwanken lassen. Geduld und Zuversicht sollten hilfreich sein.

Herbert Autengruber